Yoguretten Torte zum 17. Geburtstag

yoghuretten torte

War gewünscht von meinem kleinen zu seinem 17. Geburtstag.

Vor allem von meinem Kleinen 🙂 Das ist leider das einzigste Bild was

übrig blieb 🙁 Hatte noch so schöne viele davon.

Statt Dickmilch kann man auch Buttermilch oder Magerquark verwenden.

Da fällt mir doch glatt der Spruch wieder ein:

Ja die Yogurette, schmeckt so himmlisch Joghurt leicht.
Rührteig:
125 g Butter
125g Zucker
1 pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
200 g Mehl
5 Eßl. Milch

9 Yoguretten Riegel
Fett für die Form


Belag und Verzierung:
8 Blatt Gelantine
Saft von einer Zitrone
125 g Zucker
500 ml Dickmilch
750 g Erdbeeren
500 g Schlagsahne
evtl. etwas Minze, Erbeeren, Yoghuretten usw. zum verzieren

Zubereitung Boden:

9 Schokoriegel grob hacken,
Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren
Eier einzeln unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen, mit der Milch einrühren.
Schokolade unter den Teig heben.
Teig in eine gefettete Springform (26cm) füllen und bei 175 Grad ca. 30 Min backen
Auskühlen lassen

Zubereitung Creme:
Gelantine kalt einweichen.
Zitronensaft mit Zucker erwärmen. Gelantine ausdrücken und darin auflösen.
Unter die Dickmilch rühren. 10-12 Yoguretten Riegel zerhämmern in die Dickmilch geben.

Wer mag kann auch dort noch pürierte Erdbeeren mit in die masse geben.

Kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Tortenboden 1x durchschneiden
1. Boden mit einem Tortenring umschließen Beeren waschen, grob hacken darauf verteilen.
250 g Schlagsahne steifschlagen
und unter die Dickmilch-Gelantine Mischung ziehen
Auf den Tortenboden geben und 3 Stunden kaltstellen
Übrige Sahne steif schlagen 1/3 davon auf die Torte verstreichen und mit dem Rest Sahne, Erdbeeren, Yoguretten usw. die Torte hübsch verzieren.

Lassedseichschmegga

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.