Giotto Kaffee Torte ala Nazze

Giotto-Kaffee-Torte

Giotto war im Angebot 🙂

Da habe ich zugeschlagen. Statt es dann zu Naschen, natürlich machen wir eine Torte.

In der Werbung heißt es ja immer zu einem Giotto gehört Kaffee oder Cappuccino ähm andersrum. Also warum nicht beides

in einer Torte verbinden. Gesagt getan, genascht probiert wegen richtigem Geschmack. Und schwupp di Wupp

hatten wir eine leckere Torte auf dem Kaffeetisch. Mit dieser Torte habe ich bei Backen mit Giotto

mitgemacht und sogar ein Giotto Paket gewonnen 🙂

Für euch zum probieren das Rezept.

Die Böden:

6 Eier

4 Eßl. Amaretto

1 prise Salz

1 pck. Vanillezucker

165 gr. Zucker

100 gr. Mehl

50 gr. Speisestärke

100 gr. gem. Haselnüsse

1 Pck. Backpulver

Eier trennen, Eiweiß mit 4 Eßl. Amaretto und 1 prise Salz steif schlagen. Dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Nüsse mischen, langsam rührend einrieseln lassen.

Masse in eine gefettete Springform geben und bei 175 C ca. 30-40 min backen.

Gut auskühlen lassen und in 2 Platten teilen.

Um 1 Boden einen Tortenring legen und mit Amaretto beträufeln.

Die Füllung:

500 gr. Magerquark

500 gr. Mascarpone

150 ml. kalten Espresso

9 Stangen Giotto

Magerquark und Mascarpone geschmeidig rühren. Espresso einrühren.

Giotto Stangen zerkleinern und einrühren. Die hälfte der Masse auf den 1. Boden verteilen. 2. Boden auflegen mit Amaretto beträufeln. Den Rest der Masse darauf verteilen und 2 Stunden kühlen.

Dekoration:

1 Becher Sahne

2 pck. Sahnesteif

3-5 Eßl. gem. Haselnüsse

gehackte Haselnüsse

1 Stange Giotto

Kaffeebohnen

Schwarze Farbe

Sahne mit Sahnesteif, steif schlagen. Haselnüsse unterheben. Tortenring entfernen und den Rand mit der Sahne rundherum bestreichen. Die restliche Sahne mit der schwarzen Farbe vorsichtig Färben und tupfen oben drauf spritzen. Im wechsel ein Giotto und Kaffebohne auf die Tupfen geben. Zum Schluss noch gehackte Haselnüsse drauf tun.

buon appetito

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.