Walana die Maitorte

_DSC5633

Eins, zwei, drei, sagt Frau Mai.
Das Gartenwerkzeug herbei, er kommt, der Mai.

(© Monika Mind

Pünktlich zum Vatertag gab es auf dem Kaffeetisch eine Waldmeister Bananen Torte kurz Walana.

Erfordert ein bissl Zeit aber es lohnt sich 😉

Am besten am Vortag fertigen, gut durch gekühlt schmeckt sie am besten.

Bei dieser Torte habe ich auf den Tortenguss verzichtet und stattdessen Götterspeise genutzt.

_DSC5628

Boden:

3 Eier

2 Eßl. Amaretto

1 prise Salz

1 pck. Vanillezucker

85 gr. Zucker

50 gr. Mehl

25 gr. Speisestärke

60 gr. gem. Mandeln

1/2 Pck. Backpulver

Eier trennen, Eiweiß mit 2 Eßl. Amaretto und 1 prise Salz steif schlagen. Dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver, Stärke und Nüsse mischen, langsam rührend einrieseln lassen.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform verteilen und bei 175 ca. 30 min backen.

Gut auskühlen lassen

_DSC5632

Belag:

3-4 Bananen

3 beutel Götterspeise Waldmeister, keine Instant

Die Göttersepeise nach Packungsanleitung zubereiten aber nur mit 700 ml Wasser. Kalt werden lassen.

Tortenring um den Boden legen.

Wenn die Götterspeise so langsam fest wird die Bananen klein schneiden und auf dem Boden verteilen.

Dann die halb feste Götterspeise mit einem Löffel über die Bananen geben. Toller Tortenguss Ersatz übrigens.

Ab in den Kühlschrank und richtig fest werden lassen.

_DSC5627

Die Creme:

500 gr. Quark

400 gr. Sahne

200 gr. Zucker

1 pck. Götterspeise Waldmeister, kein Instant

150 ml. heißes Wasser

Die Götterspeise in dem heißen Wasser gut Auflösen und etwas abkühlen lassen.

Den Zucker mit dem Quark cremig rühren und anschließend die Götterspeise einrühren.

Sahne steif schlagen und unter die kalte Quarkmasse rühren. Die Creme auf der im Kühlschrank

befindlichen halb fertigen Torte geben. Wieder ab in den Kühlschrank für mindestens 2 Stunden,

länger ist besser. Tortenring entfernen und nach belieben Dekorieren.

Ich habe noch ein Becher Sahne steif geschlagen und die Torte damit an der Seite bestrichen, oben drauf ein paar

tupfen. Die mit Kakao bestäubt wurden und Pistazien in den Zwischenraum.

Das ist doch lecker, oder was meint ihr?

_DSC5634

Bis Bald

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.