Giotto Brötchen sind lecker

_DSC5682

Und doch wieder Giotto als Zutat 😉

Da ich ja letztens Schokobrötchen gebacken habe, war noch ein bissl Quark über.

Da kam ich auf die Idee Brötchen mit Giotto zu backen.

Quark reichte nicht mehr ganz also habe ich mit Joghurt auf 250 gr. aufgefüllt.

Das Endergebnis war der Hammer, einfach nur lecker. Ich glaube ich werde dieses bei meinen Schokobrötchen auch machen

und ein teil Joghurt dazu geben. Wenn man mag kann man sie noch mit Nutella bestreichen und sich schmecken lassen.

Man brauch sie auch wirklich nicht abkühlen lassen 😉 Schmecken warm auch sehr gut.

Und wenn sie nicht zu groß sind, einfach toll zum Kaffee.

_DSC5680

Ergibt ca. 12-16 stück je nach größe

Zutaten:

320 gr. Mehl

220 gr. Magerquark

30 gr. Joghurt

80 gr. Zucker

1 tl. Vanillezucker ( am besten selbsgemachter)

1 Ei

1 Ei zum bestreichen

4 Stangen Giotto

30 gr. Pistazien

4 Eßl. Amaretto

4 Eßl. Öl

1 pck. Backpulver

_DSC5679

Zubereitung:

Die ganzen Zutaten bis auf das 1 zum bestreichen, zu einem Teig verkneten. Sehr klebrig. Ich knete immer per Hand.

Aus dem Teig Kugeln formen und leicht platt drücken. Da klebrig die Kugeln am besten mit leicht feuchten Händen formen.

Nicht zu dicht auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech  legen.

Das Ei verquirlen mit einem kleinen schluck Milch und die Brötchen damit bestreichen.

Backen bei 175 C ca. 20-25 min.

_DSC5683

Ich kann diese Giotto Brötchen jedem nur nahe legen sie nach zu backen, es lohnt sich wirklich.

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.