Projekt Linseneintopf gestartet….

_dsc7135

…. oder Betsy`s  Linseneintopf mit Biss.

So war zumindestens mein Plan. Doch leider konnte ich ihn nicht ganz in 

die Tat umsetzen und mußte die Linsen etwas länger einweichen lassen.

Laut meinem Mann hätte er die Linsen ja sonst gleich in die Toilette

kippen können. Und das Gemüse hatt auch ein wenig länger gekocht.

_dsc7139

Also hatte ich minimalen Biss und deswegen Projekt, weil ich es jedes mal kürzer

köcheln lasse werde 🙂 Und beim dritten mal denke ich werden wir diesen

leckeren Linseneintopf von Betsy haben und er wird ihn lieben 🙂 Einige 

Kleinigkeiten habe ich meinerseits hinzugefügt bzw. weg gelassen. Zum einen

gab es zusätzlich noch kleine Gehacktes Bällchen mit drinnen und den Lauch

habe ich weg gelassen. Das ein oder andere habe ich an Menge mehr genommen

weil es mir zuwenig erschien für meine Jungs.

_dsc7136

Mann kann natürlich auch andere Würste als Mettenden rein tun. 

Statt Fleischtomaten habe ich Rispen genommen, weil es leider keine 

gab bei uns im Laden 🙁 Aber ich denke das macht geschmacklich kein 

großen bis keinen Unterschied. Das mit dem Gehacktes habe ich von meinem 

Daddy, der hatt das früher immer rein getan und ich liebte es. Nur wenn er

Linsensuppe macht dauert es unendlich lange bis man die Essen darf.

Somit habe ich sie nie selbst gemacht und mich bisher nur bei meinem 

Daddy zum Mittag eingeladen 😉 Und nun noch ein kleines Danke an 

BETSY für ihren Eintopf, denn er kommt dem meines Daddy`s sehr

ähnlich.

Und hier nun meine kleine Veränderte Version für euch.

Linseneintopf
Der beste Linseneintopf
Write a review
Print
Zutaten
  1. 1 mittelgroße Zwiebel
  2. 4 kleinere Karotten
  3. 350 gr. Tellerlinsen
  4. 1,3 liter Wasser
  5. 150 gr. durchwachsenen Speck
  6. 250 gr. Gehacktes (Mett)
  7. 2 mittlere Rispentomaten
  8. 4 mittelgroße Kartoffeln
  9. 3 Mettenden
  10. 1,5 Eßl. Gänseschmalz
  11. gekörnte Brühe
  12. Zucker
  13. Essig
  14. Salz
  15. frischer Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Linsen in einer Schüssel mit dem Wasser einweichen kurz vorher reicht.
  2. Speck im Schmal knusprig anbraten, Zwiebeln zugeben und kurz mit dünsten.
  3. Linsen mit dem Einweichwasser dazugeben.
  4. Gehacktes Bällchen hinzufügen, Tomaten würfeln hineingeben und alles ca. 20 min. köcheln lassen.
  5. Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm würfel schneiden und zu den Linsen geben.
  6. Möhre schälen und klein würfeln und ab in den Topf.
  7. Die Mettenden klein schneiden und auch diese ab in den Topf.
  8. Zum Schluss noch mit gekörnte Brühe, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Nazze Backt http://nazze-backt.de/
Bis bald in diesem Theater

eure Nazze 🙂

 

Ein Gedanke zu „Projekt Linseneintopf gestartet….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.