Salzbraten….

_dsc7201

…. ganz einfach und simpel.

Der Lieblingsbraten meines Mannes. Damals als wir geheiratet haben

hatte ich mit Kochen überhaupt nichts am Hut, wollte meinen Mann

aber mal Überraschen mit einem tollen Gericht. Das erzählte ich meiner

damaligen Arbeitskollegin und die sagte der Salzbraten ist gelingsicher,

es kann eigentlich nichts schief gehen. Somit probierte ich ihre Idee mal

aus. Das braucht es dazu:

 1 kg. Schweinebraten (lachs, Rollbraten ungefüllt, was man möchte)

500 gr. Salz

Man legt ein Backblech mit Backpapier aus und streut sehr gut deckend

Salz darauf, Braten gut mit Salz einreiben. Anschließend für 2 Stunden

bei 200 grad backen.

Sehr Wichtig: In der ganzen Zeit nicht die Ofentür öffnen,

weil dann ist der Braten versalzen und ungenießbar. Und der Braten schrumpft

beim backen also beim kauf darauf achten wieviel man nimmt je nach Portionen

die es ergeben soll. Wir zu viert nehmen mindestens 1, 5 kg Fleisch.

_dsc7202

Wenn man sich daran hält hat man einen leckeren saftigen Braten der keinerlei

Würze mehr brauch. Und am nächsten Tag kann man ihn ganz toll in ein Brötchen

mit Senf packen. Früher aßen wir ihn immer mit Salzkartoffeln, Erbsen & Möhren und eine

ganz stink normale Bratensoße dazu. Seit ein paar Jahren machen wir lieber Rotkohl

statt Erbsen & Möhren dazu und eine Rotweinsoße. 

Tipp: 

Es funktioniert nur mit Schwein, mit Pute habe ich es mal ausprobiert und die war 

total versalzen, die ging dann in die Tonne.

_dsc7203

Lasst ihn euch schmecken 

bis bald 

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.