Zwiebeln, Speck, Quark und Saure Sahne….

_dsc7325

…. Ja von einem Zwiebelkuchen ist die Rede.

Nachdem ich vorgestern bei Google+ von Frau Stiller backt, den

Zwiebelkuchen gesehen habe, hatte ich auch Mega Lust darauf.

Den gibt es leider zu selten bei uns, da mein Mann und der kleinere

Sohnemann ihn nicht mögen 🙁 Nur der große und ich. Also mußten

die beiden gestern leiden, denn ich habe mich durchgesetzt und einfach 

einen gebacken 🙂

_dsc7330

Ok leiden mußten sie nicht, mein Mann macht sich dann als Ersatz

Chicken Wings, die mag ich nicht wirklich. So kamen wir doch alle

auf den Genuss. Es ist halt nicht leicht immer alle auf einen Nenner

zu bringen und bei uns schon gar nicht, weil alleine der Große sowas

von schnücksch ist. Obwohl ich manchmal der meinung bin das seine

Geschmacksnerven nicht richtig funktionieren. Der schmeckt sachen

heraus die gar nicht drin sind 😉

_dsc7329

Hier meine Version des Zwiebelkuchen:

Zwiebelkuchen
Leckerer Zwiebelkuchen
Write a review
Print
Zutaten Boden
  1. 300 gr. Magerquark
  2. 300 gr. Butter
  3. 300 gr. Mehl
  4. 1 prise salz
  5. 1 Eigelb
  6. 0,5 tl. Backpulver
Zutaten Belag
  1. ca. 800 gr. Zwiebeln Ich nehme gerne gemischt Rot und Weiß
  2. 300 gr. Speckwürfel mager
  3. 3 Eßl. Olivenöl
  4. 100 gr. Magerquark
  5. 3 Eier
  6. 1 Eiweiß
  7. 1 Becher Saure Sahne
  8. 200 gr. geriebenen Gouda
  9. Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat
Zubereitung
  1. Zwiebeln und Speck im Olivenöl andünsten und abkühlen lassen.
  2. Aus den Boden Zutaten einen Knetteig herstellen und auf einem Blech ausrollen.
  3. 15 min bei 180 ohne Belag backen.
  4. In der Zwischenzeit den Quark, Eier, Eiweiß, Sahne und Käse verrühren.
  5. Speck und Zwiebeln mit der Masse vermengen und mit den gewürzen abschmecken.
  6. Zwiebelmasse auf dem Boden verteilen und fertig backen bei 200 C ca. 30 min.
Nazze Backt und Kocht http://nazze-backt.de/
_dsc7326

Ich denke mal er wird euch genauso gut schmecken wie mir.

Freue mich immer über ein Feedback meiner Werke 🙂

_dsc7328

Bis bald

eure Nazze 🙂

Rate this post

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Ariane Kristen sagt:

    das werde ich ausprobieren, hört sich lecker an und ich denke, schmeckt auch. Danke für den Tip <3

    1. Nazze sagt:

      Hallo Ariane, gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.