Aus dem Nordpol….

_dsc7590

kamen diese Elfenküsse zu uns 🙂

_dsc7589

Sie dürfen bei uns einfach nicht fehlen. Sie sind unterschiedlich

gefüllt: Welche mit Toffifee, welche mit Giotto und auch halbierte

Rochers. Alles unsere Lieblingskonfekte. 

Anfangs habe ich sie immer mit Toffifee gemacht und irgendwann 

kamen meine Männer auf die Idee, sie mit was anderem zu füllen.

Wir hatten auch schon welche mit Mon Cherie, aber die isst nur mein

Mann wir anderen 3 mögen dies so gar nicht.

_dsc7588

Zum Nachbacken:

Elfenküsse aus dem Nordpol
Lecker
Write a review
Print
Zutaten Plätzchen
  1. 150 gr. Mehl
  2. 50 gr. Zucker
  3. 100 gr. Butter
  4. 1 Eigelb
  5. 1 prise Salz
  6. 1 Eßl. Rum
  7. 35-40 Stücke Konfekt (Toffifee, Rocher, Giotto)
Zutaten Haube
  1. 3 Eiweiß
  2. 1,5 tl. Zitronensaft
  3. 1,5 tl. Speisestärke
  4. 130 gr. Zucker
Zubereitung Plätzchen
  1. Bis auf das Konfekt, alles zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ausruhen lassen.
  2. Auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen, darauf achten das das Konfekt in die Mitte passt. Auf ein mit Backpapier belegetes Blech legen und mit jeweils einem Konfekt bestücken.
Zubereitung Haube
  1. Eiweiß, Zitronensaft und Speisestärke steif schlagen.
  2. Den Zucker einrieseln lassen.
  3. Die Plätzchen mit Eischnee bedecken, so das man nichts mehr sieht vom Konfekt.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 175 C ca. 15 min backen.
  5. Wenn man mag kann man sie noch mit Kuvertüre verzieren.
Nazze Backt http://nazze-backt.de/
 _dsc7585

Der ein oder andere kennt sie vielleicht unter dem Namen:

Feenküsse.

Warum sie bei uns Elfenküsse heißen kann ich leider nicht mehr 

sagen.

_dsc7586

_dsc7587

Bis bald

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.