Misslungene Pistazienpaste….

aber trotzdem ein leckerer Pistazien Orangen Hupf.

Ich wollte Pistazienpaste selber machen, weil sie einfach und genial ist.

Doch leider hatte ich nicht die richtigen, hatte keine anderen da und es

mußte mal wieder alles sofort sein und Einkaufen ging nicht.

Für Pistazienpaste darf man keine in Schale gerösteten nehmen, funktionierte

so rein gar nicht. Das Ergegbnis allerdings war trotzdem gut. Demnächst werde 

ich es nochmal probieren und werde euch das Rezept dazu präsentieren 🙂

Nun aber zu dem Kuchen: Er ist wunderbar saftig und sowas von Fluffig,

man könnte auch sagen das es ist wie in eine Wolke zu beißen.

Zum Nachbacken:

Pistazien Orangen Hupf
Lecker saftig, fluffig
Write a review
Print
Zutaten
  1. 230 gr. Butter
  2. 200 gr. braunen RohrRohrzucker
  3. 6 Eier
  4. 150 gr. Schmand
  5. 300 gr. Mehl
  6. 1 pck. Backpulver
  7. 80 gr. Pistazienpaste
  8. 0,5 pck. Orangenschale
  9. 1 Eßl. Orangensaft
Guss
  1. Puderzucker
  2. Orangensaft
Zubereitung
  1. Butter und Zucker cremig rühren.
  2. Eier einzeln nach und nach einrühren.
  3. Schmand einrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach einrühren.
  5. Teig halbieren.
  6. In die eine hälfte die Pistazienpaste einrühren.
  7. In die andere hälfte Orangensaft und Schale einrühren.
  8. Form fetten und Mehlen.
  9. Teig nach belieben einfüllen. Ich habe erst ein wenig Pistazienteig dann Orange komplett und den Rest Pistazienteig.
  10. Im vorgeheizten Ofen bei 180 C ca. 50-60 min backen.
Guss
  1. Puderzucker und Orangensaft cremig rühren und erkalteten Kuchen damit bestreichen.
Nazze Backt http://nazze-backt.de/

Einen schönen Wochenstart

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.