Was kleines für Ostern….

….Karotten-Nuss Mini-Gugl.

Es sind zwar nicht die ganz kleinen sondern eher in der größe

von Muffins. Aber diese 6 er Form nennt sich trotzdem Mini-Gugl.

Diese leckeren kleinen Schätze sind schön saftig aber nicht matchig

und ganz einfach in der Zubereitung. Sie halten sich auch problemlos

2-3 tage in einer gut verschlossenen Dose und schmecken noch

immer frisch. Man bekommt sogar Gemüseverachter dazu Karotten 

zu essen, man sollte es jedoch erst hinterher erzählen 😉 Da sie ja 

kein bissl danach schmecken. Auch als Mitbringsel eine feine Sache 🙂

Zum Nachbacken:

Drucken
Karotten-Nuss Mini-Gugl
Portionen: 6 Stück
Autor: Nazze
Zutaten
  • 75 gr Karotte geraspelt
  • 1 Ei
  • 65 gr. Zucker
  • 75 gr. gem. Haselnüsse
  • 1 prise Salz
  • 35 gr. Mehl
  • 10 gr. Backpulver
  • Mark einer vanilleschote
  • 1 tl. Zitronensaft
  • 0,5 pck. Zitronenabrieb
  • 1 prise Zimt
  • Dekoration
  • 50 gr. Kuvertüre Zartbitter
  • 6 Marzipanmöhrchen
Zubereitung
  1. Das Ei mit Zitronensaft, Abrieb, Zimt, Vanillemark, Zucker und Salz schaumig rühren.

    Karotte und Nüsse unterrühren.

    Mehl und Backpulver mischen und mit einem Löffel vorsichtig untermischen.

  2. Ofen auf 200 C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Mini Gugl Form ausmehlen.

    Teig in die Förmchen geben und ca. 20 min backen.

    Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.


  3. Kuvertüre über heißem Wasserdampf schmelzen und die Minis damit Dekorieren.

    Jeweils mit einer Marzipanmöhre dekorieren.

 

Bis bald

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.