Löffelbiskuits getränkt in Amaretto….

….versteckt in einem Käsekuchen.

Ich hatte Lust auf einen Käsekuchen, beim Zutaten zusammen

kramen fielen mir Löffelbiskuits entgegen. Die wollten wohl 

verarbeitet werden 😉 Jetzt war nur die Frage wie? Ersetze ich den Boden

durch die Löffelbiskuits und schichte es in der Form oder tränke

ich sie und stecke sie in die Masse. Das zweite wurde es dann, aber 

die andere Ideen Variante werde ich auch noch ausprobieren. Vorsicht 

ist geboten beim tränken, es kann hinterher geschmacklich sehr intensiv

werden, am besten wirklich nur kurz eintauchen. Probiert ihn aus er ist

wirklich lecker 😉

Zum Nachbacken:

Drucken
Käsekuchen mit getränkten Löffelbiskuits
Autor: Nazze
Zutaten
  • Der Boden:
  • 300 gr. Mehl
  • 125 gr. kalte Butter
  • 1 Ei
  • 100 gr. Zucker
  • 2 tl. Backpulver
  • 3 Eßl. Amaretto
  • 1 prise Salz
  • 50 gr. Schokosplits
  • Die Käsemasse:
  • 720 gr. Magerquark
  • 125 gr. zimmerwarme Butter
  • 5 Eier
  • 4 Eßl. Speisestärke
  • 230 gr. Zucker
  • Saft einer Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote
  • Amaretto
  • 12-15 Löffelbiskuits
Zubereitung
  1. Der Boden: 

    Alles zu einem klumpen Teig verkneten. Anschließend ausrollen und eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen. Einen Rand von ca. 1,5 cm nicht vergessen.

  2. Die Käsemasse:

    Die Butter und Zucker in einer Schüssel geschmeidig rühren. Die Eier einzeln einrühren mit jeweils ca. 30 sek. Saft der Zitrone und das Mark der Vanilleschote einrühren. Zum Schluss den Quark und die Speisestärke hinzufügen. 

    Die Creme auf den Boden glattstreichen.


  3. Löffelbiskuits jeweils in drei teile schneiden. Kurz in den Amaretto tauchen, jenachdem wie intensiv man es möchte. Sie saugen sich sehr schnell voll.

    In die Käsecreme stellen. 

  4. Backen bei 150 C Umluft ca. 60 min.

    Nach ca. 25 min mit einem Messer zwischen der Creme und dem Teigrand entlang fahren.

    Nach dem Backen eine gute halbe Stunde im Ofen lassen bei offener Tür.

    Gut auskühlen lassen.

 

Wünsche euch einen schönen Tag

eure Nazze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.