Zum Nachtisch gibt es….

on

….eine Zitronencreme.

Ich hatte noch Zitronen die unbedingt weg mußten. 

Fündig wurde ich bei der lieben Bea. Da ist auch noch das ein

oder andere was ich gefunden habe und auf meine To Do

Liste gesetzt habe. Das Dessert ist Mega Lecker, Locker

Fluffig, Leicht und Fruchtig. Keineswegs übersäuert aber

auch nicht zu süß. Ich kann es Bedingungslos weiter

Empfehlen zum Ausprobieren. 

Zum Nachmachen:

Drucken
Zitronencreme
Autor: Nazze
Zutaten
  • 2 Zitronen
  • 100 ml. Apfelsaft
  • 110 gr. Zucker
  • 1 pck. Sofortgelatine
  • 4 Eier
  • 1 prise Salz
  • 200 gr. Sahne
  • gelbe Lebensmittelfarbe wenn man mag
  • Dekoration:
  • 200 gr. Sahne
  • Eiswaffeln, Zitronenscheiben,
Zubereitung
  1. Von einer Zitrone die Schale fein abreiben.

    Beide Zitronen auspressen. 

    Eier trennen.

    Eigelb, Zucker und Zitronenabrieb zu einer Creme schlagen.

  2. Apfelsaft und Zitronensaft  zusammen mischen.

    Saft in die Eiercreme rühren. Die Gelatine einrühren und in den Kühlschrank stellen.

  3. Sahne steif schlagen, anschließend das Eiweiß mit einer prise Salz steif schlagen.

    Die Sahne und Eischnee unter die Creme rühren. Nun einen Teil der Creme mit gelber Lebensmittelfarbe färben.

  4. Creme in Dessertgläser schichten.

    Sahne steif schlagen und oben auf das Dessert eine Haube setzen. Mit Zitronenscheibe und Waffel Dekorieren. Mindestens 3 Stunden kühlen.

 

Wünsche euch noch einen schönen Tag 

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.