Passend zum Sonnenschein gibt es….

on

Eiswaffelhörnchen-/Schälchen und Röllchen.

Eis im Sommer ist wunderbar und wird zu dieser Jahreszeit

besonders viel Konsumiert 🙂 Bei uns das ganze Jahr durch.

Beim Aufräumen in der Küche viel mir dieses verstaubte 

Waffeleisen auf, lag ganz hinten im Schrank und war irgendwie

in Vergessenheit geraten 🙁 Ordentlich sauber gemacht und schon

konnte es fast los gehen. Es ist natürlich kein Standard Eisen sondern

ein Hörncheneisen, Eiserwaffeleisen oder was auch immer es noch

für Namen gibt. Es macht auf jeden Fall Hauchdünne Waffeln. 

Und selbstgemacht schmecken sie nochmal so gut 😉 Ich empfehle 

allerdings zum Backen einen nicht so schönen Tag da es schon

ein Weilchen dauert bis man den Teig alle ausgebacken und gerollt,

gedreht hat. In einer Luftdichten Dose bleiben sie auch schön Knusprig!

Zum Nachbacken:

Drucken
Eishörnchenwaffeln-/Schälchen und Röllchen.
Autor: Nazze
Zutaten
  • 65 gr. Butter flüssig
  • 200 gr. Zucker
  • 1 prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 gr. Mehl
  • 1 tl. Zimt
  • 1-2 tl. Zitronenschale
  • 450 ml. Wasser
Zubereitung
  1. Butter, Zucker, Salz und Eier cremig schlagen.

    Mehl und Wasser abwechselnd unterrühren.

  2. Mit Zimt und Zitronenschale verfeinern.

    Den Teig 1-2 Stunden ruhen lassen.

  3. Mit einem größeren Löffel (Kartoffellöffel bzw. Gemüselöffel oder Soßenkelle geht auch) den Teig portionsweise abbacken, bis zur gewünschten Bräune.


  4. Die Waffel müssen sofort gerollt, gedreht oder in eine Schale gleiten da er sehr schnell fest wird. 

  5. Für die Hörnchen habe ich einen Kegel zum darumwickeln, was ich auf dem Eisen schon gleich tue.

    Für Schalen einfach in eine Müslischale oder so rein gleiten lassen, schmiegt sich von alleine an.

    Für Röllchen einfach ein Holzkochlöffelstiel zum Aufrollen nutze, was ich auch auf dem Eisen gleich erlidige.

  6. Wenn man mag kann man noch Kuvertüre schmelzen und die Hörnchen und Schälchen damit einstreichen 😉

 

Ich muß zugeben, ich brauche wieder etwas Übung, beim

Rollen. Oh mein Gott war das warm an den Händen 😉 Lach

Nach dem 5. Hörnchen ging dann alles gut und kein eiziges hatte

mehr ein Loch. Nur für die Schälchen habe ich noch nicht die 

richtige schale zum Formen gefunden. Die Röllchen habe ich mit

einem Holzkochlöffel gedreht. Und wenn man mag kann die Hörnchen

und Schälchen noch mit Kuvertüre einstreichen von innen 😉

Viel Spaß bei was auch immer

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.