Teriyaki Rind Gemüse….

on

….auf Jasminreis.

Dieses Gericht ist recht schnell servier fertig, Gesund und super

variierbar. Das Fleisch kann durch jedes andere ersetzt werden 

sogar gegen Fisch und auch beim Gemüse gibt es keinerlei grenzen 🙂

Mein Tipp zum Gemüse ist nur, soweit es geht alles frisch zu nehmen

für den tollen Biss im Gericht. Das Fleisch muß nicht unbedingt vorher

mariniert werden, funktioniert auch ohne.

Dazu passt perfekt Jasminreis, man könnte aber auch Nudeln dazu servieren.

Mehr gibt es diesmal von meiner  Seite nicht zu sagen ausser:

Probiert es aus, es ist absolut Mega Lecker!

Zum Nachkochen:

Drucken
Teriyaki Rind Gemüse Wok
Portionen: 6 Personen
Autor: Nazze
Zutaten
  • 800 gr. Rinder Hüftsteak
  • 2 stück Rote Paprika
  • 1 stück Knoblauchzehe
  • 2 stück Zwiebeln
  • 1 pck. Zuckerschoten
  • 1 Dose Bambussprossen
  • 200 ml. Teriyaki Sauce (die dickliche, cremige)
  • 250 gr. ca. frische Sojabohnenkeimlinge
  • 2 tl. Sambal Oelek
  • 4 Eßl. ca. Kokosöl zum anbraten
  • Salz, Pfeffer, Ingwer Pulver oder frisch gerieben
Zubereitung
  1. Rinder Hüftsteak in dünne Streifen oder Würfel schneiden, in eine Schüssel geben.

    Mit 4 tl. Teriyaki Sauce etwas Salz und Pfeffer marinieren, ca. 20 min.

  2. Knoblauch schälen und klein hacken oder pressen.

    Paprika waschen und entkernen, in würfel schneiden.

  3. Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden.

    Bambussprossen in einem Sieb abtropfen lassen.

  4. Das Fleisch im Wok oder größere Bratpfanne in Kokosöl scharf anbraten, bis es leicht schrumpft.

    Die anderen Zutaten hinzugeben, würzen, kurz aufkochen und 5 min köcheln lassen.

  5. Dazu passt gut Jasminreis.

 

Guten Hunger

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.