Reissalat mit….

….Hähnchenstreifen und Cabanossichips.

 Wir essen gerne Reissalat und diese in verschiedenen

Variationen. Diesmal gibt  es ihn mit einem Hauch Curry

natürlich dem Hähnchen für meine Fleischfressenden

Pflanzen. Als iTüpfelchen gab es noch Cabanossichips 

mit dabei 🙂 Das schöne an so Reissalaten ist man kann sie

wunderbar als warme Hauptmahlzeit genießen und am 

nächsten Tag kalt, sofern was übrig bleibt. Wenn man mag 

kann man die Hähnchenstreifen vor dem braten noch marinieren,

habe ich weg gelassen da ja die Cabanossis den letzten Kick

mitbringen 🙂 Ich kann ihn euch nur wärmstens Empfehlen.

Das Rezept:

Drucken
Reissalat mit Hähnchenstreifen und Cabanossichips
Portionen: 6 Personen
Autor: Nazze
Zutaten
  • 900 gr. Hähnchenfilet
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 350 gr. Langkornreis
  • 1 Eßl. Curry
  • 100 ml. Weißwein
  • 900 ml. Gemüsebrühe
  • 300 gr. Cabanossi
  • 2 Paprikaschoten (Rot und Gelb)
  • 3 Eßl. Zitronensaft
  • 6 Eßl. Öl
  • Salz, Pfeffer, Petersilie
Zubereitung
  1. Hähnchenfilet in Streifen schneiden.

    Zwiebel schälen und würfeln.

  2. Hähnchenin Öl gut anbraten, Zwiebel zugeben und andünsten, herausnehmen.

    Etwas Öl in die Pfanne geben, Reis und Curry darin andünsten.

  3. Mit Wein und Brühe ablöschen, gute 20 min. köcheln lassen.

    Cabanossi in Scheiben schneiden auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 225 C ca. 5 min backen.

  4. Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.

    Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel verrühren.

  5. Öl einrühren.

    Reis, Paprika und 3/4 der Hähnchenstreifen in die Schüssel geben und mischen.

  6. Mit dem Rest Hähnchen und den Cabanossichips garnieren und servieren.

    Wenn man mag noch mit Petersilie bestreuen.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.