Der Liebling meines Mannes….

….Schmandkuchen.

 Ein Klassiker der in Hessen sehr beliebt ist. Es gibt ihn in

unendlich vielen Versionen. Mit Früchten oder ohne, mit

Hefeteig, Mürbeteig oder Rührteig. Bei uns gibt es ihn immer

mit einem fluffigen, lockeren, saftigen Rührteig. Bei Früchten

darf es bei uns nur Mandarainen sein, sonst bekomme ich ärger

*lach*. Nein aber der würde nicht so schnell alle sein. Das 

allerwichtigste ist jedoch die Zimt Zucker mischung oben drauf.

Wenn ich die weglassen würde, wäre es für mein Mann und Jungs

kein Schmandkuchen mehr. So ich geh mal gucken ob noch was da

ist und überlasse euch unsere Version 😉

Das Rezept:

Drucken
Schmandkuchen
Autor: Nazze
Zutaten
  • Teig:
  • 4 Eier
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Öl
  • 3,5 Tassen Mehl
  • 2 pck. Vanillezucker
  • 1 pck. Backpulver
  • 1 Tasse Orangen oder Zitronensprudel
  • Schmandcreme:
  • 800 gr. Schmand
  • 500 gr. Sahne
  • 2 pck. Vanillezucker
  • 2 pck. Sahnesteif
  • Zimt Zucker Gemisch zum bestreuen
Zubereitung
  1. Teig:

  2. Eier mit Zucker, Vanillezucker und Öl leicht schaumig rühren.

    Mehl mit Backpulver mischen, nach und nach in Creme sieben und einrühren. 

  3. Als letztes die Sprudel einrühren.

    Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gut verteilen.

  4. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 C 15-25 min. backen bis er eine schöne goldgelbe Farbe hat.

    Gut auskühlen lassen.

  5. Schmandcreme:

  6. Schmand in eine Schüssel geben und cremig rühren.

    Schlagsahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.

  7. Sahne unter den Schmand mischen.

    Die Creme auf dem Boden verteilen und nach belieben mit Zucker Zimt Mischung bestreuen.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

4.8 (95.24%) 63 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.