Schocktober die zweite….

….Friedhofs Pudding.

Leider nur noch mit PickUp als Grabsteine. Irgendwie hat 

meine Dekoration vor dem Dekorieren Beine bekommen.

Ich muß das den Nasch Dekorationskram echt besser verstecken.

Geplant war ein Gehweg aus Salmiakpastillen, hatte noch 

Marzipan übrig, dachte ich, daraus sollten Geister und Knochen

werden. Nun ja das nächste mal eben. Geschmeckt hat er auch 

ohne diese Deko wunderbar, ist halt nur nicht so gruselig geworden.

Das Rezept:

Drucken
Friedhofs Pudding
Portionen: 4 Personen
Autor: Nazze
Zutaten
  • Pudding:
  • 500 ml. Milch
  • 45 gr. Speisestärke
  • 2 Eßl. Kakao oder 100 gr. Zartbitter Schokolade
  • 1 tl. Vanillepaste
  • 3 Eßl. Zucker
  • Erde:
  • 80 gr. Haferflocken kernig
  • 75 gr. gem. Haselnüsse
  • 50 gr. Zucker
  • 55 gr. Butter
  • 2-3 Eßl. Kakao
  • Dekoration:
  • Kekse, Zuckerguss, Kuvertüre usw.
Zubereitung
  1. Pudding:

  2. 100 ml. Milch mit Speisestärke und Zucker anrühren. Wenn man Kakao verwendet den auch mit dazu.

    Restliche Milch, Vanillepaste  und wenn man Schokolade verwendet erhitzen.

  3. Unter Rühren aufkochen, angerührte Speisestärke einrühren und einkochen.

    Pudding in eine flache Schale füllen.

  4. Erde:

  5. Haferflocken, Haselnüsse, Zucker und Kakao mischen.

    Butter schmelzen und gut unterkneten. 

  6. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ausbreiten.

    Im vorgeheizten Ofen bei 150 C ca. 20 min backen.

  7. Zwischendurch umrühren.

    Auskühlen lassen.

  8. Die Erde auf den abgekühlten Pudding verteilen und nach Lust und Laune Dekorieren im Halloween Style.

 

Gruselige Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.