Alle waren Begeistert von den….

….Giotto Pralinen.

Nein wir machen keine Giottos selber, zu mindestens nicht

heute 😉 Aber wir geben den Giottos noch etwas Schokolade 

und nach Bedarf gehackte oder ganze Haselnüsse dazu und 

nennen sie dann eben Giotto Pralinen. Mein Mann wollte während

ich die Pralinen zubereitete einen Kaffee und dazu Giotto. Doch

machte ich ihm einen strich durch die Rechnung 🙂 Der Kaffee war

fertig und die Giottos alle klein zermatscht, ohhh wie schade.

Traurig, das er noch nicht mal eine einzige Kugel bekam, zog er

von Dannen. Nachdem die Masse fest war und die kleinen Pralinen

aus der Form nehmen konnte, bot ich ihm eins an. Er war wieder 

besänftigt und mein Mann griff noch ein paar mal in das Schälchen.

Und euch überlasse ich nun meine Version der leckeren Pralinen.

Das Rezept:

Drucken
Giotto Pralinen
Portionen: 60 Stück ca.
Autor: Nazze
Zutaten
  • 200 gr. Zartbitter Schokolade
  • 200 gr. Vollmilch Schokolade
  • 30 gr. Kokosfett
  • 4 Stangen Giotto
  • gehackte Haselnüsse optional
  • ganze Haselnüsse optional
Zubereitung
  1. Schokolade klein hacken und mit dem Kokosfett über heißem Wasserbad schmelzen.

  2. Giottos mit einer Gabel klein drücken.

  3. Zerkleinerte Giottos in die geschmolzene Schokolade geben und gut verrühren.

  4. Optional kann man nun ein paar gehackte Haselnüsse in die Pralinenform geben und dann die Schoko Giotto masse darüber geben.

  5. Oder man gibt ein wenig Schokomasse in die Pralinenform, gibt eine ganze Haselnuss darauf und füllt mit Schokomasse auf.

  6. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  7. Dann nur noch 2 Stunden kühl stellen und Genießen.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.