Kein Geflügeltier zu Weihnachten….

….sondern ein Rinderbraten mit Rotweingemüse.

Ich habe mich diesmal durchgesetzt 🙂 Jedes Jahr immer ein

Geflügeltier gefüllt oder nicht. Das wollte ich dieses Jahr definitiv

nicht. Statt dessen gab es ein sehr leckeren Rinderbraten mit

Rotweingemüse und Salzkartoffeln. Er macht nicht viel Arbeit

bis auf das Geschnippel vom Gemüse und das kurze anbraten.

Man brauch nicht ständig nach zu gucken und übergießen.

Einfach nach einer Stunde drehen nochmal Honig drüber fertig. 

Es war einfach nur Lecker und mein Mann und die Jungs 

begeistert 🙂

Das Rezept:

Rinderbraten mit Rotweingemüse
Zutaten
  • 1,5 Kg. Rinderbraten
  • 1 Kg. Gemüse ( Paprika, Champignons, Möhren, Tomaten)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 Eßl. Honig
  • 400 ml. Rotwein
  • 250 ml. Rinderbrühe
  • Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer
  • 1 Eßl. Speisestärke
Zubereitung
  1. Rinderbraten säubern und Trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

    Gemüse in mundgerechte Stücke schnippeln.

  2. Öl in einem Bräter erhitzen, etwas Rosmarin darin anbraten.

    Rinderbraten dazu geben und von allen Seiten anbraten.

  3. Gemüse und Zwiebel um den Braten verteilen, Knoblauch grob zerdrücken und im Bräter verteilen.

    Mit Rosmarin und Thymian bestreuen.

  4. Das ganze mit Rotwein und Rinderbrühe übergießen, aufkochen lassen.

    Braten mit 1 Eßl. Honig beträufeln.

  5. Zugedeckt auf kleiner Stufe 2 Stunden köcheln lassen.

    Nach einer Stunde den Braten drehen, mit 1 Eßl. Honig begießen wieder zudecken und weiter köcheln lassen.

  6. Braten herausnehmen, Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und die Soße nach Bedarf andicken.

    Nochmal nach Gusto mit den Gewürzen würzen.

  7. Dazu passen wunderbar Salzkartoffeln.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.