Klassiker in einer anderen Variante….

….Schokokipferl.

Einfach, schnell und Lecker beschreibt diese Weihnachtliche 

Leckerei sehr gut. Ich persönlich bin mehr für das Ausstechen,

habe es bei diesen aber nicht getan und per Hand geformt.

Natürlich sind nicht alle gleich geworden 🙁  das missfällt mir

ein wenig. Aber der Geschmack macht alles wieder gut 😉

Das nächste mal werde ich auch diese Schokokipferl ausstechen,

da ich überzeugt von bin, das der Teig dafür geeignet ist.

Wenn ihr noch Platz in den Dosen habt, kann ich euch die 

Schokokipferl nur ans Herz legen sie auszuprobieren 🙂

Das Rezept:

Drucken
Schokokipferl
Portionen: 50 Stück ca.
Zutaten
  • 100 gr. Kuvertüre Zartbitter
  • 300 gr. Mehl
  • 1,5 Eßl. Kakao
  • 120 gr. gem. Haselnüsse
  • 70 gr. braunen Zucker
  • 2 tl. Vanillepaste
  • 1 prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 240 gr. Butter Zimmertemperatur
  • 3 Eßl. Rum
  • 1-2 tl. Zimt
Zubereitung
  1. Kuvertüre klein hacken und über heißem Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen.

    Trockenen Zutaten vermischen.

  2. Rum, Butter, und geschmolzene Kuvertüre dazugeben.

    Zu einem glatten teig verkneten.

  3. Eine Rolle von ca. 3 cm durchmesser rollen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kühlen.

    Bleche mit Backpapier auslegen, Ofen auf 180 C vorheizen.

  4. Ca. 1 cm scheiben von der Rolle schneiden und Kipferl daraus formen.

    Auf die Bleche verteilen und ca. 10 min. backen.

  5. Vorsichtig auf ein Kuchengitter geben, sind noch etwas brüchig und auskühlen lassen.

    Mit Puderzucker bestäuben.

 

Weihnachtliche Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.