Nuss, Schoko und Quark ergibt….

….einen leckeren Käsekuchen.

Oh im Kühlschrank ist ja ein Käsekuchen freute sich mein

großer. Da kam gleich der kleinere um die Ecke und sprach

zu ihm der schmeckt nicht. Nur damit er davon eventuell

erst gar nicht probiert. Käsekuchen ist bei meinen Jungs immer

gern gesehen und sie können da nicht widerstehen 🙂

Diesmal dachte ich mir nur wir verzichten auf den Mürbeteigboden

und ich nutzte den Boden von meiner Mohrenkopftorte. Der besteht

nur aus Raspelschokolade, Haselnüssen, Zucker und Eier. Was soll ich

sagen passt perfekt zu der Käsecreme 🙂 Garniert mit Schokosahne,

so wurde er ein Traum und passt perfekt zu einem Sonntag

Nachmittag mit Familie und oder Freunden 🙂

Das Rezept:

Nuss Straciatella Käsekuchen
Portionen: 26 er Form
Autor: Nazze
Zutaten
  • Boden:
  • 4 Eier
  • 80 gr. Zucker
  • 80 gr. weiche Butter
  • 200 gr. gem. Haselnüsse
  • 100 gr. Raspelschokolade
  • 1,5 tl. Backpulver
  • Käsecreme:
  • 750 gr. Magerquark
  • 2 tl. Vanillepaste
  • 45 gr. Speisestärke
  • 90 gr. Zucker
  • 2 Eßl. Zitronensaft
  • 60 gr. Raspelschokolade
  • 4 Eier
  • Schokosahne:
  • 100 gr. Schokolade Zartbitter oder Vollmilch
  • 1 Becher Sahne
Zubereitung
  1. Schokosahne:

  2. Sahne erhitzen aber nicht kochen.

    Schokolade darin schmelzen und abkühlen lassen.

  3. Mindestens 4-5 Stunden im Kühlschrank kühlen.

  4. Boden:

  5. Raspelschokolade, Haselnüsse und Backpulver in einer Schüssel mischen, beiseite stellen.

    Eier trennen.

  6. Butter und Zucker cremig rühren.

    Eigelbe einzeln einrühren.

  7. Nussmischung unterheben.

    Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.

  8. Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform geben.

    Im vorgeheizten Ofen bei 180 C ca. 20 min backen.

  9. Aus dem Ofen nehmen.

    Sollte er eine Kuppel haben mal kurz die Form sachte auf die Arbeitsplatte schlagen.

  10. Käsecreme:

  11. Quark, Zucker, Vanillepaste und Zitronensaft verrühren.

    Eier einrühren.

  12. Speisestärke einrühren.

    Raspelschokolade unterheben.

  13. Käsecreme auf dem Boden glatt streichen.

    Für ca. 50 min bei 180 C weiter backen.

  14. Nach 20 min ca. mit einem Messer am Rand entlang fahren, verhindert das einreißen.

    Bei offener Ofentür ca. 1 Stunde kühlen lassen, rausholen und fertig auskühlen lassen.

  15. Die Schokosahne steif schlagen in einen Spritzbeutel geben.

    Den Kuchen mit der Sahne verzieren.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.