So kann der Tag beginnen….

on

….mit Müslibrötchen.

 Alles schläft, einsam wach…. Manchmal genieße ich so

morgende und brauche sie auch. Diesmal war ich eh ein

wenig egoistisch und habe ein Müsli mit Rosinen für diese

leckeren Brötchen gewählt. Das mögen meine Männer ja 

so gar nicht. Das nächste mal dürfen sie dann wieder mit 

Frühstücken 😉 Aber heute war mal wieder so ein Mein Morgen!

Die Woche war echt hart und anstrengend, Abends bin ich 

schon recht früh immer ins Bettchen und weg war ich. 

Die Müslibrötchen schmecken wunderbar mit Marmelade oder

einem Schokoaufstrich, lassen sich auch gut am Vorabend schon

zubereiten und sind am morgen schnell aufgebacken. Wenn man

sie warm genießen möchte, wie ich 😉 denn so schmecken sie mir

bzw. uns am besten.

Das Rezept:

Müslibrötchen
Portionen: 8 Stück ca.
Autor: Nazze
Zutaten
  • 140 gr. Müsli
  • 150 ml. Milch
  • 320 gr. Dinkelmehl
  • 1 pck. Trockenhefe
  • 200 gr. Quark
  • 60 gr. geschmolzene Butter
  • 1 tl. Salz
  • 1 Eßl. Agavendicksaft
  • 2 prisen Koriander
  • lauwarmes Wasser zum bestreichen
  • Haferflocken zart zum bestreuen
Zubereitung
  1. Milch aufkochen, Müsli hinzugeben, verrühren und beiseite stellen.

    Mehl, Salz, Hefe, Koriander vermischen.

  2. Quark, Butter und Honig einrühren.

    Müslimischung dazugeben und gut verkneten.

  3. Eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

    Nochmal kurz durchkneten.

  4. Ofen auf 170 C vorheizen.

    Teig in ca. 8 teile teilen und jeweils ein Brötchen formen.

  5. Auf ein mit Backpapier belgtes Blech legen.

    Die Teiglinge mit Wasser bestreichen und mit Haferflocken bestreuen oder darin wälzen.

  6. Ca. 20-30 min backen.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.