Gelungener ansehnlicher….

on

….Schoko-Pfirsisch-Quark Hupf.

Ich bin ja kein Freund von Pfirsischen, aber ich kann ja nicht

immer nur nach meiner Nase backen. Mit diesem hübschen

Gebilde habe ich meinem Mann eine große Freude bereitet,

da er Pfirsische sehr gerne nascht. Somit durfte er die übrig

geblieben schon mal verzehren.  Nur leider hatte er nicht die

Geduld bis zum kompletten auskühlen und somit war er im 

inneren Kreis noch etwas sehr feucht. Gott sei dank aber nicht so

das er zusammen gefallen ist. Man kann sagen er hat ihn regelrecht

verschlungen. Meine Pfirsischstücke wanderten immer auf seinen

Teller 🙂 Er sieht nicht nur gut aus, schmeckt auch verdammt lecker.

Das Rezept:

Schoko-Pfirsisch-Quark-Hupf
Autor: Nazze
Zutaten
  • Rührteig:
  • 130 gr. Zucker
  • 3 Eier (M)
  • 1 Eiweiß (M)
  • 100 ml. Pfirsischsaft
  • 60 ml. Öl
  • 300 gr. Mehl
  • 1 prise Salz
  • 2,5 Eßl. Kakao
  • 40 gr. Kokosraspeln
  • 1 pck. Backpulver
  • Füllung:
  • 1 Dose Pfirsischhälften
  • 500 gr. Quark
  • 1 Eigelb (M)
  • 4 Eßl. Puderzucker
  • 4 Eßl. Sahne
  • 1-2 tl. Vanillepaste
  • 35 gr. Speisestärke
  • einige spritzer Zitronensaft
Zubereitung
  1. Füllung:

  2. Pfirsische abtropfen lassen und den saft dabei auffangen.

    Die hälften noch etwas abtupfen.

  3. Quark mit Sahne, Zucker, Vanillepaste, Eigelb, Stärke und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren.

    Beiseite stellen.

  4. Rührteig:

  5. Eier und Eiweiß mit dem Zucker schaumig rühren. 

    Öl und Saft unterrühren.

  6. Mehl mit Kakao, Salz, Kokosraspeln und Backpulver mischen.

    Mehlmischung zügig unterheben.

  7. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete und oder bemehlte Gugelhupfform geben. 

    Die Quark mischung darauf verteilen und glatt streichen.

  8. Die abgetropften und abgetupften Pfirsischhälften darauf legen.

    Mit restlichem Teig bedecken.

  9. Im vorgeheizten Ofen bei 160 C ca. 50 min. backen.

    Vor dem stürzen komplett in der Form auskühlen lassen.

  10. Wenn man mag noch mit Puderzucker bestäuben und genießen.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.