Köstlich und ganz einfach….

on

….Kritharaki-Hack-Salat.

Das Grillen geht bei diesem schönen Wetter weiter, man kann

auch sagen fast täglich. Damit es auch bei den Salaten

abwechslungsreich wird, diesmal mit einem griechischen Touch 🙂 .

 Jeden Tag grillen kein Problem aber immer den selben Salat

großes Problem. Nur gut das man aus einem Salat einen ganz 

neuen machen kann. Dieser lässt sich auch super am Vortag

zubereiten, umso länger er ziehen kann umso besser. Mega

Lecker und würzig, trotz des Hackfleisches drin passt er wunder-

bar zum Grillgut 🙂 So ihr lieben an die Grills und fertig los 😉

Das Rezept:

Kritharaki-Hack-Salat
Portionen: 8 Personen
Autor: Nazze
Zutaten
  • 500 gr. Kritharaki
  • 500 gr. Hackfleisch Rind oder Gemischt
  • 3 Eßl. Tomatenmark
  • 3 Eßl. Tomatenketchup
  • 2,5 Eßl. Oregano
  • 2 pck. Ziegenkäse
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 400 gr. ca. Mini Datteltomaten
  • Dressing:
  • 100 ml. Olivenöl
  • 4-5 Eßl. Balsamicoessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Eßl. Akazienhonig
  • 1 Eßl. Senf mittelscharf
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung
  1. Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Ketchup und Oregano vermengen. 

    Hackfleischmasse  in einer Pfanne mit etwas Öl krümelig braten und abkühlen lassen. 

  2. Kritharaki nach Anleitung bissfest kochen, abschütten.

    Mit dem Hackfleisch in einer größeren Schüssel vermengen.

  3. Paprika waschen, entkernen und würfeln, zu der Kritharaki hackmasse geben.

    Tomaten waschen und halbieren, ebenfalls dazu geben.

  4. Zwiebel schälen, würfeln, auch zum Salat geben.

    Ziegenkäse würfeln und auch ab in die Schüssel einrühren.

  5. Dressing:

  6. Knoblauch schälen und klein hacken oder pressen.

    Mit Olivenöl, Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer kräftig schütteln oder verrühren.

  7. Über den Salat gießen und vermischen. Nach bedarf noch mit Petersilie garnieren.

    Am besten noch 2-3 Stunden ziehen lassen, kein muss.

 

Liebe Grüße

eure Nazze 🙂

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.